Das neue revolutionäre Hörgerät- LIVIO AI von Starkey

Am Freitag, den 22.03 2019 war es soweit: Starkey stellte in Bonn in einer einzigen Deutschlandveranstaltung das neue LIVIO AI vor.

Eine große Versprechung, aber was soll an einem Hörgerät so revolutionär sein?
Hier handelt es sich nicht einfach nur um ein Hörgerät… es ist ein

Hörgerät, Fitnesstracker und Übersetzer


Starkey hat mit der neuen Thrive-Plattform zum einen das LIVIO AI im High-End Segment als sogenanntes “Healthable” (gesundheitsfähiges Hörgerät) auf den Markt gebracht, aber auch das LIVIO in den Technikstufen 1000,1200, 1600, 2000 und 2400.

Mit einer dreimal schnelleren digitalen Signalverarbeitung, Multi-Core-Twin-Prozessor und einer ausgeklügelten App bin ich erstmal begeistert!
Sobald ein deutsches Datenblatt verfügbar ist, wird dies hier aktualisiert!

A

Accu

Das LIVIO AI sowie das LIVIO sind als Accu-Variante im 312er RIC-Gehäuse erhältlich. Die Ladestation lädt die Hörgeräte 3-4 x auf, bevor diese selbst wieder geladen werden muss. Es handelt sich also um eine Powerbank. Für das schnelle Laden zwischendurch hat sich Starkey den Mini-Turbolader einfallen lassen: in 7 Minuten die Hörgeräte für eine Tragedauer von 3,5  Stunden aufladen.
Momentan gilt das LIVIO als kleinstes, wiederaufladbares 2,4GHz-RIC Hörgerät mit streaming Funktion!
Was ich sehr schön finde: es gibt ein aufladbares CROS/Bi-CROS Mikrofon!
CROS/Bi-CROS fähig ist das LIVIO ab der 1600er Technologie.

Thrive-App von Starkey

Die Thrive-App ist sowohl für iPhone als auch für Android verfügbar.
Diese App dient als Arbeitsschnittstelle für all die Funktionen, welche das LIVIO AI so bietet. Natürlich kann sie auch einfach nur als Fernbedienung zur regulierung der Lautstärke und zum Programmwechsel genutzt werden. Sehr nett finde ich persönlich, dass man mit einem “Doppelklick” auf die Lautstärke oder die Prgramme immer wieder auf die vom Akustiker eingestellten Werte zurückkommt. Eine Funktion, die sonst immer über das öffnen und schließen der Batterieladen der Hörsysteme realisiert wurde.

Fitnesstracking – Healthable

Heute zählt das Handy die Schritte, Fitnessarmbänder werden gekauft um seine Bewegungsaktivität im Auge zu behalten.
Das LIVIO AI beinhaltet all dies, und noch mehr:
Neben einem Schrittzähler, welcher auch dann funktioniert, wenn man sein Handy nicht dabei hat, analysiert das Gerät die Gesamtbewegungsaktivität. In Kürze soll noch die Herzfrequenzmessung hinzu kommen.

Da das Hören bekanntermaßen einen großen Anteil an der kognitiven Fitness hat, hat man sich auch dort etwas einfallen lassen:
Die Hörgeräte analysieren unter dem Aspekt des Brain Tracking den Anteil des Tages, an dem man aktiv Sprache zuhört, ebenso wie die zwischenmenschliche Interaktion in Form von Gesprächen.
Aus diesen Anteilen wird dann neben dem körperlichen täglichen Fitness-Score auch der geistige tägliche Fitness-Score ermittelt.
Gespräche werden bei dieser Auswertung nicht aufgezeichnet!

Dies ist ein, wie ich finde, äusserst interessanter Ansatz.
Auch wir Hörakustiker merken, dass Menschen, welche wenig mit anderen kommunizieren schneller an kognitiven Fähigkeiten einbüßen!

Fallsensor

Eine Gangunsicherheit, eine plötzlich auftretende Erkrankung oder Schwindel können schnell einmal zu einem Sturz führen.
Das Starkey LIVIO AI verfügt über einen Sturzsensor!
Das Hörgerät sendet, sobald ein Sturz wahrgenommen wurde, an vorab hinterlegte Kontakte eine Notfallmeldung mit Standortangabe.
Diese Meldung kann auch manuell über einen Knopfdruck am Hörgerät ausgelöst werden. Voraussetzung ist, dass das Smartphone in Bluetooth-Reichweite ist.
Ein schönes Zusatzfeature, es ersetzt aber keinesfalls ein Hausnotrufsystem!

Übersetzer

Vor ein paar Jahren noch darüber gewitzelt, jetzt ist es Realität: ein Hörgerät, welches mir als Hörgeräteträger und Smartphonebesitzer das gesprochene Wort in meine Sprache übersetzt und mir direkt als Audioausgabe durch die Hörgeräte ins Ohr sagt!
Voraussetzung ist eine funktionierende Internetverbindung!

Funktion:
Als erstes muss ich aus 26 Sprachen wählen, mit welcher ich interagieren möchte. Meine eingestellte Telefonsprache wird als meine Sprache zu Grunde gelegt.
Jetzt spreche ich etwas in mein iPhone (in wie weit das mit Android funktioniert muss ich noch ermitteln) und auf dem Smartphone-Display wird die Übersetzung angezeigt, mein Gesprächspartner kann dies nun lesen.
Wenn dieser nun in der mir nicht verständlichen Fremdsprache antwortet, übersetzt die App dies, zeigt es wiederum im Display an und mir wird das ebenfalls über meine Hörgeräte vorgelesen.

Verfügbar sind derzeit 26 Sprachen:
Arabisch, Chinesisch, Tschechisch, Dänisch, Niederländisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Deutsch, Griechisch, Hebräisch, Hindi, Ungarisch, Indonesisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Slowakisch, Spanisch, Schwedisch, Thailändisch und Türkisch.

Im Moment kann ich nur das weitergeben, was auf der Präsentation vorgestellt wurde!
Wie das in Gesellschaft, in lauterer Umgebung und in einer fliessenden Unterhaltung funktioniert kann ich nicht sagen. Dies werde ich nach einem aussführlichen persönlichen Test preisgeben!

Was kann das LIVIO AI sonst noch?

Voice-to-text

Mit der Option Transcribe in der Thrive-App können Gespräche in Text umgewandelt, abgespeichert oder via E-Mail versendet werden.
Nützlich, wenn man eine kompliziertere Wegbeschreibung erhält und gerne nochmals nachlesen möchte. Quasi der Untertitel für das reale Leben!

Thrive Assistent

Dies ist eine App-Basierende Funktion zu den Hörgeräten oder zu Zubehör.
Einfach 2x auf das Ohr tippen und laut z.B.: ” wie wechsele ich das Hörprogramm bei meinem LIVIO?” sagen und die korrekte Hilfedatei wird im Smartphone angezeigt.

Tap control

Ein laufendes Audio-Streaming kann durch 2x auf das Ohr tippen gestoppt, bzhw. wieder gestartet werden. Kein herumfummeln am Hörgerät oder aufrufen der App nötig!

Fernprogrammierungsfunktion

Nach der Erstanpassung bei Ihrem Hörakustiker können Sie Änderungswünsche via App an Ihren Akustiker senden. Dieser nimmt die Änderung vor und sendet Ihnen diese wieder zurück. Mit Hilfe des Smartphones können Sie zu Hause dann die neue Einstellung in Ihre Hörgeräte einspielen.
Diese cloudbasierte Möglichkeit der Feinanpassung spart auf jeden Fall Zeit, wenn man nur kleinere Änderungswünsche hat.

Zubehör

Neben der Thrive App gibt es noch weiteres Zubehör:
– TV Streamer
– Remote Microphone+ ( nötig zum streaming mit Android)
– Remote Fernbedienung
– (Mini Remote Microphone) soll bald kommen

Smartphone Kompatibilitätsliste

Hier finden Sie die derzeitige Smartphone Kompatibilitätsliste:

https://www.starkey.com/hearing-aids/thrive-hearing/smartphone-compatibility

Vorübergehendes Fazit

Im Moment bin ich sehr begeistert von dem, was man alles mit diesem Hörgerät machen kann!
Ein endgültiges Fazit werde ich erst dann ziehen, wenn ich die Geräte einem Selbsttest unterzogen habe und sie in jeder erdenklichen Situation ausgetestet habe.
Ich bin äusserst gespannt. Aber mit dem Ausdruck “Revolution” hat Starkey nicht zu viel versprochen!

Über Diana Pollesche

Diana Pollesche ist Hörakustikmeisterin und arbeitet bei SIEG HörTechnic in Herford. "Ich habe meinen Traumberuf gefunden!" Ist eine Aussage die man Ihr glaubt, wenn man erlebt wie Sie die Neuigkeiten der Hörgerätehersteller aufsaugt und die Kundenberatung sowie Hörgeräteanpassungen durchführt. Derzeit lernt Frau Pollesche zusätzlich die Gebärdensprache um auch die Beratungsmöglichkeiten für Taube und Ertaubte zu verbessern.