Hörgeräte im Fundbüro – so findet man den Eigentümer

Liebe Mitarbeiter in den Fundbüros der Städte und Gemeinden,

immer wieder lesen wir von Fundstücken die im Fundbüro abgegeben wurden. In den Zeitungsartikeln wird gescherzt und sich fast lustig gemacht über die skurielen Funde, die dort auftauchen.
Das muss nicht sein. Helfen Sie einfach durch einen telefonanruf. Auch einen Ausweis oder Führerschein würden Sie doch an den Menschen zurückgeben, ohne das er sich meldet, oder?

Ein Hörgerät ist ein medizinisches Hilfsmittel und unterliegt sehr strengen Vorgaben. Zum Beispiel trägt jedes Hörgerät eine eindeutige Serialnummer. An Hand dieser Nummer und der Bezeichung des Hörgerätes kann der Besitzer ganz leicht aufgefunden werden. Denn das Hörgerät muss “Rückverfolgbar” sein.

Den Hörgeräteeigentümer ermitteln:

  1. Sie wenden sich an die Herstellerfirma, wie z.B. Oticon, Phonak, Siemens, Audio Service, Starkey, Bernafon, Unitron, …. und nennen dort die Serialnummer des Hörgerätes.
  2. Der Hersteller gibt dem Akustiker, der das Gerät gekauft hat, bescheid.
  3. Der Akustiker kann in seiner Datenbank den Kunden ausfindig machen und Ihn informieren.

Dieses Prozedere dauert effektiv nur 3-5 Minuten für den Mitarbeiter im Fundbüro und kann dem Menschen, der auf sein Hörgerät angewiesen ist bis zu 2.000,-€ sparen!

Hörgerät gefunden – und nun?

Der Hersteller der Hörgeräte kennzeichnet jedes Hörgerät mit einer einmaligen Serialnummer. So weiß der Hersteller an welchen Hörakustiker er dieses Gerät verkauft hat. Bei einem Anruf beim Hersteller

erfährt der Anrufer jedoch nicht den Namen oder die Adresse des Akustikers, sondern der Hersteller nimmt kontakt zu ihm auf. Dies geschieht so aus Datenschutzrechtlichen Gründen.

Der Hörakustiker, der das Hörgerät gekauft und weiterverkauft hat, hat in seiner Datenbank die Serialnummern aller von sich verkauften Hörgeräte und kann mit wenigen Tastenklicks den passenden Kunden ermitteln. Der Hörakustiker gibt diese Daten wiederum an keinen anderen weiter, da es sich hier wieder um den Datenschutz dreht, kann er nur den Kunden direkt informieren und Ihm das zuständige Fundbüro nennen.

Nun weiß der Eigentümer des Hörgerätes an welches Fundbüro er sich wenden muss und kann sein Hörgerät zurück erhalten.

Falls es schwer fällt den Hersteller zu erkennen oder die Serialnummer zu entziffern: Fragen Sie den nächsten Hörakustiker. In der Regel kann er das Gerät schnell zuordnen oder elektronisch die Serialnummer auslesen. Gerne bieten auch wir unsere Hilfe an um die Eigentümer zu finden. Trauen Sie sich ruhig nachzufragen.

Je länger das Hörgerät Wind und Wetter standhalten musste, sollte vor der Inbetriebnahme eine gründliche Innenreinigung vorgenommen werden um weitere Schäden zu vermeiden.

 

Über Werner Eickmann

Seit 1993 arbeite ich in der Hörgeräteakustik. Als selbständiger Hörakustikmeister und Familienvater mit 4 Kindern nutze ich viel der wenigen freien Zeit für diese Homepage.Hunde, Katzen, Hühner und Meerschweinchen, sowie Axolotl, Fische und Wellensitiche sorgen für ein angenehmes akustisches Umfeld zu Hause, das ab und an durch Klavier und Gitarre bereichert wird.- Derzeit bin ich auf der Suche nach einer bezahlbaren HandPan -Für Fragen und Anregungen stehe ich Ihnen unter Tel.: 05221 53768 von Mo. - Fr. zwischen 9:00 - 18:00 Uhr zur Verfügung.Ein Hörgerät ist immer nur so gut wie die Fähigkeit des Akustikers.Wie gut der Akustiker jedoch seine Fähigkeiten ausspielen kann, legt die Technik des Hörgerätes fest.Digitale Visitenkarte