Update und Upgrade bei Hörgeräten

Upgrade bei Hörgeräten: Immer mehr Hörgerätehersteller setzen bei Ihren Hörgeräten auf „offene“ Chipplatformen. Das bedeutet das der eingebaute Chip veränderbar ist.

Bei jedem Hörgerät kann der Akustiker natürlich die Einstellung der Funktionen abändern und so die Einstellung der Hörgeräte in der Feinanpassung auf die Wünsche des Kunden einjustieren. Diese Funktion ist in diesem Beitrag jedoch nicht gemeint. Die Feinanpassung ist und bleibt bei jedem Hörgerät bestehen. Was hier gemeint ist, ist die Grundfunktionen die der Chip „das Herzstück des Hörgerätes“ bereithält.

Lange wurde der geschlossene Chip durch die Hersteller genutzt. Kein Upgrade bei Hörgeräten möglich.

Der geschlossene Chip bietet den Vorteil einer geringeren Stromaufnahme und die vorhandenen moxi-duraFunktionen sind festgelegt. Nur die Funktionen die das Hörgerät beim Kauf hatte können vom Akustiker variiert werden und zum Kundennutzen angepasst werden.

Keine Funktion kann hinzugefügt, weggenommen oder grundsätzlich verändert werden.

Der offene Chip ist nun die Regel. Upgrade bei Hörgeräten.

Der offene Chip bietet hier eine Neuerung die die Schnelligkeit der Entwicklung notwendig gemacht hat. Sie kennen den Spruch von Bananenware?

Bananenware sind Produkte die erst beim Kunden reifen.
Soll heissen: Entdeckte Fehler werden durch Updates behoben, der Drang ein völlig ausgereiftes Produkt zu vermarkten wird von den Herstellern genommen.

Der offene Chip ist jedoch nicht nur negativ zu sehen. Ja der Stromverbrauch ist etwas höher und die „Wichtigkeit“ der Perfektion ist reduziert worden, aber auch neue Erkenntnisse und Funktionen können nun durch Updates in vorhandene Hörgeräte eingespielt werden.

Updates bei Hörgeräten sind inzwischen sehr wichtig geworden und einmal im Jahr sollte jeder Kunde bei seinem Akustiker mal nachfragen ob es Updates für das eigene Hörgerät gibt.
Diese Updates können verbesserte Rückkopplungsunterdrückung, weniger Rauschen, bessere Bedienbarkeit oder eine geschmeidigere Automatik beinhalten oder Fehler beheben.

Der Unterschied zwischen Update und Upgrade bei Hörgeräten ist folgender.

Updates verbessern vorhandene Funktionen oder beheben Fehler der vorhandenen Funktionen.
Updates werden in der Regel kostenfrei vom Hersteller zur verfügung gestellt, müssen jedoch vom Hörgeräteakustiker in die Hörgeräte übertragen werden. An der Hörgeräteeinstellung ändert sich hier erstmal nichts.

Upgrades hingegen bieten eine Fülle von Möglichkeiten. Neue Funktionen, mehr Frequenzkanäle und auch weitere Signalverarbeitungsalgorythmen können auf den Chip geladen werden und stehen dem Akustiker zur Feinanpassung der Hörgeräte zur Verfügung.

Durch ein Upgrade kann aus einem Hörgerät der Mittelklasse ein Hörgerät der Oberklasse gemacht werden. –Beispieldatenblatt von Unitron

Upgrades sind in der Regel kostenpflichtig, da die Hersteller für die Entwicklung der freigegebenen Funktionen Geld haben wollen und das Upgrade über eine Internetverbindung zum Hersteller erst freigegeben wird. (Mal sehen wann der erste Hacker hier zuschlägt…)

Hörgeräte mit Upgradefunktion

Die Firma Philips hat diese Funktion vor gut 20 Jahren eingeführt. Damals ist das System geflopt also schiefgegangen, da die Kunden und Akustiker nicht verstanden haben das die Hörgeräte die Hardware und das aufgespielte System die Software unterschiedlich berechnet werden sollen.

Durch die nun weit verbreitete Technik sind die Akustiker und Kunden aufgeschlossener diese Trennung von Hard- und Software zu akzeptieren.

Unitron bietet dieses Upgradesystem schon seit ein paar Jahren an, Siemens ist nun mit dem Primax auf diesen Zug aufgesprungen.

Die verschiedenen Leistungsstufen in denen man Wechseln kann sind beim Kauf der Hörgeräte festgelegt. Bei dem Primax beispielweise kann man sich entscheiden die Technikstufe 3px, 5px oder 7px zu kaufen.

Entscheidet man sich für das 3px stehen einem in den nächsten Monaten die Technikstufen 5px und 7px noch offen. Man kann also nachträglich eine höhere Technikstufe wählen. Der Preis für das Upgrade liegt jedoch etwas über dem Preisunterschied der sofortigen wahl der besseren Technikstufe. Das kommt daher das das Hörgerät erst mit 7% MwSt verkauft wird, Zusatzfunktionen jedoch nachträglich mit 19% Versteuert werden müssen. Dieser Preisunterschied macht sich schnell mit gut 65,-€ Aufpreis gegenüber der sofortigen Entscheidung bemerkbar, und das je Technikstufe.

Da die Hardware, also das Hörgerät technisch gleich bleibt ist davon auszugehen das man mit eine Upgrade zwar mehr Funktionen im Hörgerät freischaltet, aber diese Funktionen sind dann auf dem Entwicklungsstand der zum Zeitpunkt des Hörgerätekaufes aktuell war und entspricht nicht dem Entwicklungsstand der dann aktuellen Hörgeräte. Denn viele neue Entwicklungen werden von der dann alten Chipgeneration nicht mehr unterstützt oder der Chip kann es von seinen Leistungsdaten her einfach nicht.

Für wen lohnt sich ein upgradefähiges Hörgerät?

Wer grade knapp bei Kasse ist und mit der besseren Technikstufe deutlichen Hörkomfort hat, der kann das Hörgerät in agespeckter Version kaufen und sich später die Zusatzfunktionen gönnen.

Wer immer auf dem aktuellen Stand der Technik sein möchte ist jedoch hier auf dem Holzweg.
Denn die Upgradepreise sind durch die MwSt höher und man erhält Upgrades die dem Stand der Entwicklung zum Kaufzeitpunkt der Hörgeräte entsprechen.

Günstig an Upgrades gelangen

Sie haben ein Hörgerät mit Upgradefunktion und möchten z.B. aus dem Unitron N Moxi Dura 500 ein Unitron N Moxi Dura Pro machen…. Fragen Sie einfach bei uns an, wir bieten faire Upgradepreise auch für Hörgeräte die nicht bei uns gekauft wurden. Das Hörgerät muss dann zwar einmal zu uns geschickt werden und Sie müssen ca. 7 Tage auf Ihr Hörgerät verzichten, aber verglichen lohnt sich. Falls Sie in der nähe Wohnen kann das Upgrade auch bei einem Termin durchgeführt werden. Anfragen bitte an: werner@eickmann.de

Datenblatt vom N Moxi Dura mit den verschiedenen Technikstufen:
de-spec-moxi-dura-north

 

Über Werner Eickmann

Seit 1993 arbeite ich in der Hörgeräteakustik. Als selbständiger Hörakustikmeister und Familienvater mit 4 Kindern nutze ich viel der wenigen freien Zeit für diese Homepage. Hunde, Katzen, Hühner, Schafe und Meerschweinchen, sowie Axolotl, Fische und Wellensitiche sorgen für ein angenehmes akustisches Umfeld zu Hause, das ab und an durch Mundharmonika, Klavier und Gitarre bereichert wird. Für Fragen und Anregungen stehe ich Ihnen unter Tel.: 05221 53768 von Mo. - Fr. zwischen 9:00 - 18:00 Uhr zur Verfügung. Ein Hörgerät ist immer nur so gut wie die Fähigkeit des Akustikers. Wie gut der Akustiker jedoch seine Fähigkeiten ausspielen kann, legt die Technik des Hörgerätes fest. Digitale Visitenkarte