Wechsel des Hörakustikers

Darf man einfach so den Akustiker wechseln?

Nicht jeder Mensch kommt mit jedem anderen Menschen gut aus. Ein Vertrauensverhältnis ist jedoch bei der Hörgeräteanpassung und auch Jahre darüber hinaus notwendig. Denn Hörgeräte müssen auf die individuelle Hör-, Wohn- und Lebenssituation angepasst werden. Wenn hier der Kunde dem Hörgeräteakustiker nicht vertrauen kann, wird der Akustiker nicht alle nötigen Sachverhalte erfahren und somit seinen Beruf nicht wirklich ordentlich ausführen.

Vertrauen kann man aufbauen, schenken, erarbeiten, verdienen und ganz schnell verlieren.

Wenn das Vertrauensverhältnis nicht passt, sollten Sie den Akustiker wechseln. Ein paar Kleinigkeiten sind bei dem Wechsel jedoch zu beachten.

  1. Bei der Suche nach einem Akustiker können Sie einfach die kostenfreie Beratung der Hörgeräteakustiker nutzen. Dabei handelt es sich meist um einen Hörtest und ein Beratungsgespräch, bei dem der Akustiker einiges an “Aufklärungsarbeit” verrichtet.
    Passt Ihnen der Mensch, das Geschäft oder was auch immer nicht, verabschieden Sie sich und die Sache ist erledigt. Eine kurze Rückmeldung hilft dem Akustiker um seinen Service zu verbessern.
  2. In der Hörgeräteanpassphase (wärend der Hörgeräteanpassung) erhalten Sie verschiedene Hörgeräte (auch Zuzahlungsfreie) zur Ausprobe.
    Eine Hörgeräteanpassung kann leicht 1 bis 2 Monate dauern. In dieser Zeit haben Sie die Möglichkeit die Hörgeräteanpassung abzubrechen und die Sachen zurück zu geben.
  3. Nach dem Kauf der Hörgeräte können Sie immernoch den Hörgeräteakustiker wechseln.
    Der Hörgeräteakustiker hat für die Nachbetreuung (meist 6 Jahre) eine Pauschale von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse erhalten. Mit einer Unterschrift unter einer Willenserklärung von Ihnen kann Ihr neuer Hörgeräteakustiker die restliche Reparaturpauschale bei Ihrem alten Hörgeräteakustiker anfordern und führt die Nachanpassungen und Servicearbeiten ab dann fort.

Nicht nur beim Umzug ist ein Wechsel des Hörgeräteakustikers möglich

Wer in eine andere Stadt umzieht hat meist keine andere Chance als den Hörakustiker zu wechseln. Doch nicht nur ein Umzug ist ein Grund zum wechseln.
Natürlich möchte der bisherige Hörakustiker gerne die Gründe erfahren, eine Verpflichtung besteht für Sie jedoch nicht.

Im AOK Vertrag  BundesVerband vom 01.01.15  steht z.B. unter §5 Absatz 5:

Während der Anpassphase kann der Versicherte ohne Angabe von Gründen die Hörsysteme zurückgeben. Kosten, insbesondere auch Kosten für Otoplastiken, entstehen hierfür weder dem Versicherten noch der AOK.

Das bedeutet für den Versicherten. Auch wenn Sie mitten in der Hörgeräteausprobe sind können Sie jederzeit die Anpassung beenden.

Hier bitte ich um Fairness.
Wenn ein Akustiker schon etliche Stunden Arbeit investiert hat und Sie das gewünschte Gerät bei einem anderen Akustiker etwas günstiger bekommen können, rechnen Sie bitte die Stunden Mehrarbeit, die Ihr Akustiker hatte, in Ihre Kalkulation mit ein. Wenn der andere Akustiker sich diese Stunden spart kann er natürlich billiger sein, aber jemanden um seinen verdienten Lohn zu bringen ist nicht fair. Ein vorheriges Vergleichen der Akustiker durch eine kurze Beratung vor Ort oder am Telefon vermittelt Ihnen schnell einen Eindruck von der Arbeitsweise.
Um Preise Vergleichen zu können hilft es Hörgeräte von bekannten Marken herauszusuchen, verschiedene Preisklassen auszuwählen und einfach nach 3 Preisen zu fragen. Nach welchen Hörgeräten Sie genau fragen ist eher nebensächlich. Wichtig ist ein Gefühl für die Preisgestaltung zu bekommen.

Ein Beispiel gefällig?

Fragen Sie nach einem recht einfachen Mittelklassegerät z.B. dem
Phonak Audéo V 30 inkl. Hörer und Otoplastik für ein Ohr. (Preis ca. 1.200,-€ vor Abzug der Krankenkassenleistung.)

Nach einem Mittelklasse Hörgerät z.B. dem
Siemens Pure 5 bx inkl. Hörer und Otoplastik für ein Ohr. (Preis ca. 1.900,-€ vor Abzug der Krankenkassenleistung.)

Und nach einem HighEnd Hörgerät wie z.B. dem
ReSound Linx² 9 inkl. Hörer und Otoplastik für ein Ohr. (Preis ca. 2.600,-€ vor Abzug der Krankenkassenleistung.)

Nun sollte jedoch nicht nur der reine Preis ausschlaggebend sein, den auch ein HighEnd Hörgerät kann für Sie schlecht sein, wenn es nicht gut für Sie eingestellt ist. Hier sollte der Akustiker durch Wissen über die einzelnen Hörgeräte Aufwarten können und Ihnen die Unterschiede in verständlichen Worten erklären können.

Gerne dürfen Sie auch uns “testen” und herausfinden ob wir für Sie der richtige Akustiker sind. Tel.: 05221 53768

Über Werner Eickmann

Seit 1993 arbeite ich in der Hörgeräteakustik. Als selbständiger Hörakustikmeister und Familienvater mit 4 Kindern nutze ich viel der wenigen freien Zeit für diese Homepage. Hunde, Katzen, Hühner, Schafe und Meerschweinchen, sowie Axolotl, Fische und Wellensittiche sorgen für ein angenehmes akustisches Umfeld zu Hause, das ab und an durch Mundharmonika, Klavier und Gitarre bereichert wird. Für Fragen und Anregungen stehe ich Ihnen unter Tel.: 05221 53768 von Mo. - Fr. zwischen 9:00 - 18:00 Uhr zur Verfügung. Ein Hörgerät ist immer nur so gut wie die Fähigkeit des Akustikers. Wie gut der Akustiker jedoch seine Fähigkeiten ausspielen kann, legt die Technik des Hörgerätes fest. Digitale Visitenkarte