Audibene gehört zu Sivantos – Unabhängige Hörberatung weiter gesichert?

Sivantos, der Konzern der die Hörgerätemarken SIEMENS, Audio Service und Rexton besitzt, hat die Onlineplatform Audibene gekauft.

Audibene hat versucht als herstellerunabhängige Verkaufsplatform Hörgeräte der führenden Hörgerätehersteller zu vermarkten. Die Beratung wurde immer als sehr Herstellerneutral dargestellt.
Der Partnerakustiker von Audibene hat für seine Anpassarbeit eine Provision erhalten.

Nun gehört diese im Hörgerätemarkt umstrittene Firma zu Sivantos.
Sivantos hat erst in diesem Jahr die SIEMENS Audiologische Technik übernommen.

Ob eine ehrliche und herstellerunabhängige Beratung so auf dauer funktionieren kann ist für mich sehr fraglich.logo-siemens
Denn Sivantos lebt ja von dem Verkauf der eigenen Produkte. Zu diesen Produkten zählen Audio Service und Siemens Hörgeräte.

 

 

Anscheinend ist dies eine Reaktion zu dem vorgehen von Sonova, einem Schweizer Hörgerätekonzern, in Deutschland eigene Akustikfachgeschäfte zu betreiben.phonak
Sonova besitzt die Hörgerätemarken Phonak, Unitron und Hansaton sowie Comfort Audio.

Mit ca. 100 Hörgeräteakustikfilialen in Deutschland wird hier versucht Marktmacht zu gewinnen. Lesen Sie hierzu auch: Sivantos verleibt sich Hansaton ein.

Es scheint das sich Sonova und Sivantos gegenseitig bekriegen wollen. Abgezeichnet hat sich ein gespanntes Verhältnis schon dadurch, das viele Funktionen der Produkte unter anderen Namen und leich abgewandelten Merkmalen in den Hörgeräten des Mitbewerbers fanden. So wurden Funktionen wie die StereoZoom Funktion und Windgeräusch-Schaltung, die bei Phonak schon seit Jahren bekannt war in den neuen Binax Systemen von Siemens gefunden.

hansatonDie Verpflechtung von Hörgeräteherstellern und der direkten Vermarktung eigener Produkte stehen wir, als SIEG HörTechnic GmbH, sehr kritisch gegenüber. Gerade in einem so sensiblen Bereich der Medizientechnik, in dem ehrliche Beratung das wichtigste Gut ist, sollten klare Abgrenzungen vorhanden sein.

Eine Beratung sollte immer auf den nutzen für den Kunden ausgelegt sein und nicht auf die Wertschöpfung des Konzerns. Ich weiß nicht wie die Konzerne dieser Versuchung entgegenwirken wollen, denn wie heisst es so schön:

Weß´Brot ich eß`, deß` Lied ich sing

Wie Sie vieleicht Merken steht der Hörgerätemarkt im Wandel. Mit der Informationsseite für Hörgeräte www.hoergeraet24.de versuche ich einfach aktuelle Informationen über die Hörakustik, Hörgeräte, Zubehör und von Entwicklungen zu berichten. Natürlich fließen eigene Meinungen in jeden Artikel ein – doch ich probiere in der Regel eher das positive herauszustellen. Doch bei diesem Gebaren der großen Hörgerätehersteller kann ich einfach nichts positives für den Kunden entdecken. Für die Investoren und Aktieninhabern schon.  Der Dumme ist am Ende wieder der Kunde.

Doch welche Chance bleibt dem Kunden:

  1. Vergleichen Sie Hörgeräteakustiker in der Beratung.
  2. Werden Sie skeptisch, wenn Sie keine zuzahlungsfreien Hörgeräte angeboten bekommen.
  3. Testen Sie Hörgeräte verschiedener Hersteller und unterschiedlichen Computerchips.
  4. Fragen Sie ob das Angebotene Hörgerät zur aktuellen Technikgeneration des Herstellers zählt.
  5. Das Testen von Hörgeräten sollte kostenfrei sein.
  6. Der Inhabergeführte Betrieb ist meist Breitfächiger aufgestellt als die großen Ketten.
  7. Im Hörgerätepreis ist auch die Nachbetreuung enthalten. Kaufen Sie das Hörgerät dort, wo Sie sich wohl fühlen.

Und wie reagieren die Akustiker?

Frei nach dem Motto „Andere Mütter haben auch schöne Töchter“ wird von vielen Akustikern nun ein großes Augenmerk auf die „seriösen“ Hersteller gelegt.

Herstellernamen wie Oticon, Widex, Bernafon, ReSound, Belton, Interton, Starkey werden Ihnen bei den Beratungen nun wohl gehäuft über den Weg laufen, da viele Akustiker ungern mit dem Konkurrenten Geschäfte machen wollen. Doch die Marken Phonak, Siemens, AudioService, Unitron und Hansaton werden nicht verschwinden. Jeder Hersteller hat bei seinen Hörgeräten Vor- und Nachteile und diese gilt es vom Hörgeräteakustiker zu kennen und dieses Wissen für den Kunden optimal einzusetzen. Auch wenn man dem Hersteller so gar nicht auf´s Fell schauen kann, sollte der Kundennutzen doch weiterhin die oberste Priorität haben.

Lassen Sie uns gespannt sein wie die Entwicklung weiter geht. Das einzig unveränderliche ist der permanente Wandel. Wir arbeiten daran, das der Wandel für unsere Kunden positiv ist.

Über Werner Eickmann

Seit 1993 arbeite ich in der Hörgeräteakustik. Als selbständiger Hörakustikmeister und Familienvater mit 4 Kindern nutze ich viel der wenigen freien Zeit für diese Homepage. Hunde, Katzen, Hühner, Schafe und Meerschweinchen, sowie Axolotl, Fische und Wellensitiche sorgen für ein angenehmes akustisches Umfeld zu Hause, das ab und an durch Mundharmonika, Klavier und Gitarre bereichert wird. Für Fragen und Anregungen stehe ich Ihnen unter Tel.: 05221 53768 von Mo. - Fr. zwischen 9:00 - 18:00 Uhr zur Verfügung. Ein Hörgerät ist immer nur so gut wie die Fähigkeit des Akustikers. Wie gut der Akustiker jedoch seine Fähigkeiten ausspielen kann, legt die Technik des Hörgerätes fest. Digitale Visitenkarte