EchoBlock in Hörgeräten

Der EchoBlock wird verwendet, um in halligen Räumen das Sprachverstehen zu verbessern.
Ein Echo ist ein Nachhall (Reflexion), der einen so großen zeitlichen Unterschied zum Ursprungssignal hat, daß er seperat gehört wird. Wenn sich das Ursprungssignal und das Echo vermischen, wird von einem Nachhall gesprochen.
Die Namensgebung EchoBlock ist somit leider etwas irreführend, es handelt sich eigendlich um einen NachhallBlock.

Ein Nachhall ist in vielen Räumen vorhanden. Stellen Sie sich eine Kirche vor, dort klingt der Schall nach. Ebenso in Treppenhäusern, leeren Räumen und oft auch Badezimmern.

Dieser Nachhall verringert das Sprachverstehen, da die Reflexionen des Schalls zu einem unscharfen Klangbild führt.
Gerade dagegen soll der EchoBlock helfen. Er analysiert den Schall auf Wiederholungen und minimiert die Verstärkung für diese.

Über Werner Eickmann

Seit 1993 arbeite ich in der Hörgeräteakustik. Als selbständiger Hörakustikmeister und Familienvater mit 4 Kindern nutze ich viel der wenigen freien Zeit für diese Homepage. Hunde, Katzen, Hühner, Schafe und Meerschweinchen, sowie Axolotl, Fische und Wellensittiche sorgen für ein angenehmes akustisches Umfeld zu Hause, das ab und an durch Mundharmonika, Klavier und Gitarre bereichert wird. Für Fragen und Anregungen stehe ich Ihnen unter Tel.: 05221 53768 von Mo. - Fr. zwischen 9:00 - 18:00 Uhr zur Verfügung. Ein Hörgerät ist immer nur so gut wie die Fähigkeit des Akustikers. Wie gut der Akustiker jedoch seine Fähigkeiten ausspielen kann, legt die Technik des Hörgerätes fest. Digitale Visitenkarte