Die Hörbrille – Brille und Hörgerät in einem

Wichtig: Die Hörbrillen werden von Bruckhoff nur noch für Knochenleitungsysteme hergestellt.

Wer auf der Suche nach sehr unauffälligen Hörgeräten ist sollte nicht nur kleinste In-dem-Ohr Hörgeräte oder Hinter-dem-Ohr Hörgeräte in betracht ziehen. Eine Hörbrille, also eine Brille in deren Bügelenden die Hörgerätetechnik steckt, bietet viele Vorteile.

Vorteile der Hörbrillen:

CROS oder auch BiCros als sehr elegante Brillenlösung von Bruckhoff
CROS oder auch BiCros als sehr elegante Brillenlösung von Bruckhoff
  1. Offene Versorgung
  2. Nur ein Teil zum tragen
  3. geringe Verlustgefahr
  4. einfache Bedienung
  5. keine Möglichkeit der Seitenverwechslung
  6. Unauffällig
  7. Immer dabei

Nachteil der Hörbrillen:

  1. Wer mehrere Brillen nutzt sollte keine Hörbrille in Betracht ziehen
  2. Nicht jeder Hörverlust kann mit einer Hörbrille ausgeglichen werden
  3. Der Preis ist höher, da die Technik individuell verbaut werden muss

Häufige Nachteile der Hinter-dem-Ohr Hörgeräte:

  1. Der Platz hinter der Ohrmuschel ist eng
  2. Nicht hinter jede Ohrmuschel passt ein Brillenbügel und ein Hörgerät
  3. Ein „Reibegeräusch“ bei Bewegungen (z.B. Laufen) kann bei der „Doppelbelegung“ entstehen
  4. 3-Teiler zum Anziehen, 2 Hörgeräte und eine Brille
  5. Verlustgefahr
  6. Die Sichtbarkeit des Hörgerätes

Häufige Nachteile der In-dem-Ohr Hörgeräte:

  1. Verschluss des Gehörgangs
  2. Sehr fummelig, da es so klein ist
  3. Sehr kleine Batterie
  4. Bei größerer Batterie recht auffällig
  5. Einschränkungen bei der Technikauswahl
  6. 3-Teiler zum Anziehen, 2 Hörgeräte und eine Brille
  7. Verlustgefahr
  8. Oft nicht so unauffällig wie gewünscht

Wir arbeiten mit dem Hersteller Bruckhoff zusammen. Das testen von Hörbrillen ist durch eine provisorische Befestigung möglich.

Techniken von verschiedenen Hörgeräteherstellern lassen sich verwenden. Besonders gut klappt die Versorgung mit Ex-Hörern, da hier eine sehr gute Verstärkung mit einem ansprechenden Design kombiniert wird.

Weiter zu: Der Weg zur Hörbrille leicht gemacht…

Die Krankenkasse betrachtet die Hörgeräteversorgung mit eine Hörbrille als eine „normale“ Hörgeräteversorgung und bezahlt die gleichen Festbeträge wie bei In-dem-Ohr und Hinter-dem-Ohr Hörgeräten.

Über Werner Eickmann

Seit 1993 arbeite ich in der Hörgeräteakustik. Als selbständiger Hörakustikmeister und Familienvater mit 4 Kindern nutze ich viel der wenigen freien Zeit für diese Homepage. Hunde, Katzen, Hühner, Schafe und Meerschweinchen, sowie Axolotl, Fische und Wellensittiche sorgen für ein angenehmes akustisches Umfeld zu Hause, das ab und an durch Mundharmonika, Klavier und Gitarre bereichert wird. Für Fragen und Anregungen stehe ich Ihnen unter Tel.: 05221 53768 von Mo. - Fr. zwischen 9:00 - 18:00 Uhr zur Verfügung. Ein Hörgerät ist immer nur so gut wie die Fähigkeit des Akustikers. Wie gut der Akustiker jedoch seine Fähigkeiten ausspielen kann, legt die Technik des Hörgerätes fest. Digitale Visitenkarte