Oticon Inium

Der Inium Chip von Oticon wurde im März 2015 vom Inium Sense Chip abgelöst.

Oticon Inium Sense

Der aktuelle Oticon Chip (Stand 3/2015) der die Hörgeräte der BrainHearing Generation antreibt. Der Vorgängerchip hieß Inium.

Oticon Chip Inium (bis 3/15)

Bis März 2015 war der Inium Chip aktuell. Wurd dann jedoch von dem Inium Sense Hörprozessor in den aktuellen Oticon Hörgeräten abgelöst.

Unbehaglichkeitsschwelle

Unbehaglichkeitsschwelle Das menschliche Gehör schützt sich vor zu großer Lautstärke durch Schmerz. Vor dem Schmerz liegt die Unbehaglichkeit, die durch großen Lärm ausgelöst wird. Bei Hörgeräte-Versorgungen geht es nicht nur darum, Töne lauter zu machen, es geht auch darum, Töne nicht so laut zu machen, dass die Unbehaglichkeitsschwelle erreicht wird. (→ Restdynamik)

Tristate bzw. 3-stufiges Lärm-Management

Tristate bzw. 3-stufiges Lärm-Management Wie gut und effektiv ein Lärm-Management funktioniert ist u.a. davon abhängig, wie gut es Sprache und Lärm unterscheiden kann. Hier verfügt Oticon über eine einmalige Technologie, die so genannte „Spracherkennung“. Sie beruht darauf, dass sich in Sprachsignalen bestimmte Muster synchroner Obertöne erkennen lassen, die in allen anderen Geräuschen so nicht vorkommen. […]

Streamer

Streamer Unter “streamen” versteht man in der Computerwelt das Übertragen von Daten von einem Digitalgerät auf ein anderes. Der Oticon-Streamer kann drahtlos die Daten von Bluetooth-fähigen Geräten empfangen und diese dann wiederum drahtlos in die Hörgeräte übertragen. Der Nutzen dieser Möglichkeit kann insbesondere für sehr schlecht hörende Menschen gar nicht hoch genug bewertet werden, verbindet […]