Die Hörgeräte Interton Step 2 und Step 4 besetzen die obersten Ausstattungsplätze der Interton Produktpalette. Erhältlich sind die Geräte mit elegant dezentem Ex-Hörer oder als praktisches HdO-System. Bei letzterem hat der Interessent die Wahl zwischen der ausdauernden 13er Batterie, oder der 312er Batterie, die eine schmalere Bauform des Gehäuses ermöglicht.

Interton Step - Bauformen
Interton Step – Bauformen
Während der Computerchip im Step 2 eine Auflösung in 7 Dynamikkanälen und 6 Frequenzbändern bietet, erweitert das Step 4 diese Parameter auf 12 Dynamik- und 7 Frequenzbereiche.

Beiden Geräten gemeinsam sind eine große Anzahl modernster Features. So findet sich im Interton Step 2 und Step 4 neben der integrierten Mikrofonrauschunterdrückung ebenfalls das bewährte SoundScape-System, welches adaptiv mittels einer frequenzselektiven Direktionalität das Verstehen in komplexen akustischen Situationen unterstützt.

Ebenfalls in Interton Step 2 und Step 4 zu finden ist der Rückkopplungs-Manager Plus, welcher durch den integrierten Feedback Guard störendes Pfeifen der Hörgeräte wahlweise mittels Frequenzverschiebung oder Phaseninvertierung minimiert. Somit müssen sich Träger und umgebende Personen keine Sorgen mehr über dauerhafte Piepgeräusche machen und können den akustischen Alltag in aller Ruhe genießen.

Für einen maximalen Schutz gegen Schweiß und Feuchtigkeit erhalten Interton Step 2 und Step 4 eine Nano-Beschichtung die Korrosion der technischen Bauteile und Verfärbungen des Gehäuses durch Cerumen minimiert.

Interton-NanobeschichtungUm das Tragen von Interton Step 2 und Step 4 auch in den komplexesten akustischen Situationen zu optimieren, findet zwischen den beiden Geräten ein stetiger Austausch von relevanten Informationen über die Geräuschumgebung statt. Mittels 2,4GHz-Funktechnologie können so beide Geräte separat auf den Klang Einfluss nehmen und dem Träger Rauminformationen wie Schalleinfallsrichtung oder Entfernung von Schallquellen zu Verfügung stellen, oder individuell auf sich verändernde Störsignale eingehen und diese bestmöglich ausblenden.

Ebenfalls beschert die Verbindung der Rechenleistung beider Hörsysteme eine komfortablere Bedienbarkeit, da eine manuelle Lautstärken- oder Programmänderung via Taster an einem der beiden Geräte den Befehl umgehend auch an das zweite Gerät weitergibt. So wird die diskrete Handhabung von Interton Step 2 und Step 4 vereinfacht.

 

Interton Step 4 – das Flagschiff

Als bestausgestattetes Hörgerät der Interton Hörgerätereihe verfügt das Step 4 noch über einige weitere Funktionen von denen der Träger profitieren kann.

So arbeitet z.B. die Störgeräuschunterdrückung komplett adaptiv, um sich bestmöglich auf sich verändernde Lärmquellen einstellen zu können, ohne dem Hörgeräteträger relevante Klanginformationen vorzuenthalten.

Ebenfalls verfügt das Interton Step 4 als einziges Gerät der Baureihe über einen automatischen Windgeräuschfilter. Verwirbelungen und Druckstauungen an den winzigen Öffnungen der Mikrofone können bei aufkommendem Wind sehr lästige und störende Geräusche verursachen, denen auf herkömmliche Weise nur schwer beizukommen ist. Mit der adaptiven Windgeräuschunterdrückung bekämpft das Interton Step 4 diese unerwünschten Signalanteile und minimiert sie.

Für Musikliebhaber die den Klang ihrer Hifi-Anlage oder Livemusik ungestört genießen, dabei jedoch nicht auf ihre Hörgeräte verzichten möchten, erweitert die Technikstufe 4 der Interton Step Hörgeräte die Rückkopplungsunterdrückung durch einen praktischen Musikmodus. Harmonien und musikalische Töne weisen oft ähnliche Eigenschaften auf wie die unerwünschten Feedbackgeräusche von Hörgeräten auf. Damit etwa bei der Echtzeitanalyse eines klassischen Musikstücks keine Verwechslung zwischen störender Rückkopplung und feinem Violinen-Dolcissimo vorkommt, ist der Feedback-Manager im Interton Step 4 in der Lage zwischen beiden Situationen zu unterscheiden und entsprechend zu agieren.

Der Preis der Hörgeräte beträgt ca. 1200,- € für das Step 2 und ca. 1850,- € für das Step 4.

Weitere Informationen finden Sie auf der Herstellerseite.

Anmerkungen zu den Preisangaben